Freitag, 11. März 2011

Blickfang + vorübergehende Schließung.

     Was ist ein Blickfang ?
Einen Blickfang erkennst du nicht sofort auf den ersten Blick. 
Du sieht den Blickfang nicht auch nicht auf den zweiten, dritten oder vierten Bild.
Erst, wenn du nicht erwartest, dass er da ist, ist er da.
Ein Blickfang
 Ein Blickfang siehst du nur einige Sekunden lang.
Er ist der erste Sonnenstrahl im Jahr, welcher auf deine nackten Beine fällt.
Er ist das Vogelzitschern.
Er ist der Tautropfen, auf dem Fensterglas.
Er ist das "over" in "Lover".
Er ist das Lachen, über einen völlig unsinngen Witz, eines Kindes.
Er ist das Glitzern von Splittern auf den Kopfsteinpflaster.
Blickfänge. Sind einzigartig, wie wir selbst.

    Die Schönheit eines Blickfanges ist vergänglich und deswegen sollte man es ja nicht wagen, sie einzufangen.
       Sonst verliert es seinen Glanz und seine Besonderheit.
  Wir sollen Blickfänge teilen. Damit auch andere an ihnen Freude haben. Von nun an findet ihr mich auch hier :
Blickfang.
Ich werde meine Blickfänge selbstverständlich mit meiner Kamera aufnehmen und sie posten. ;-)
Es wäre schön, wenn ihr mich dort auch unterstützen würdet.

Meine Lieben, in den letzten 2 Tagen habe ich 3 Geschichten angefangen und sie alle wieder gelöscht.
Warum ? Weil ich es nicht fühle. Die Lust am schreiben, auch wenn Ideen wie Funken in mir sprühen.
Und dann saß ich gerade hier vor dem Laptop, war kurz davor eine Geschichte wieder zu löschen und habe mich gefragt "Warum ?".
Warum sollte ich ein Hobby nachgehen, welches für mich momentan fast eine Last ist und ich gerade einfach keine Freude daran habe ?
Wäre es nicht falsch, etwas, was man sonst mit voller Leidenschaft tätigt, nur noch halbherzig zu praktizieren ?
Ich bin zu dem Ergebnis gekommen, dass es sich falsch anfühlen würde und bereits beim Schreiben dieses Satzes fühle ich, wie gut mir diese Pause tut.
Das war es vorübergehend mit meinem Blog. Ciao.

Kommentare:

  1. Hast du eigentlich schon den Beauty-Blog eröffnet?

    AntwortenLöschen
  2. Es ist zwar schade, dass du erstmal aufhörst mit bloggen, aber es ist dann denke ich auch die richtige Entscheidung.
    Ich werde mich trozdem freuen, wenn du mal wieder was schreibst ;))

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann es nur zu gut nachvollziehen, dass du eine Pause einlegst. Es ist zwar schade, aber wie gesagt, völlig verständlich. Erhol dich gut, damit du eines Tages wieder mit Lust und Leidenschaft deine wundervollen Ideen auf Papier bringst :)
    Ich werde auf deine Geschichten warten!

    PS: Hab dich schon gefollowt beim neuen Blog ;)

    <33

    AntwortenLöschen
  4. was seit wann? beten? immer schon.
    aber im moment sehr, mich belastet das grad ziemlich diese ungewissheit! aber naja.

    AntwortenLöschen
  5. ich habe auch schon oft die Lust am Schreiben verloren.
    aber irgendwann kommt das dann wieder, selbst wenn es ein Jahr dauert.
    und wenn die Lust wieder kommt, werden die Geschichten umso besser (;

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe es geschafft deinen ganzen Blog durch zu lesen und finde ihn wundervoll :)
    Ich mag deine Geschichten sehr.
    Schade, dass hier erstmal vorübergehend Schluss ist, aber es hat ja keinen Sinn, wenn es dir im Moment keine Freude bringt.
    Deinen anderen Blog werde ich natürlich auch verfolgen.

    AntwortenLöschen
  7. Ohje. Ich wünsche dir, dass die Zeit dir wieder mehr Motivation und Spaß an der Freude schenkt. Du hast so ein unheimliches Talent! :)

    AntwortenLöschen
  8. Schickst du mir bitte den Link? :)
    Ja, auf jeden Fall! :D

    AntwortenLöschen
  9. Oh man wie traurig.
    Ich las hier so gern.
    schade, ehrlich.
    Aber finde deine Inspiration!

    <3

    AntwortenLöschen